Pusteblume Durlangen

Seitenbereiche

Logo

Volltextsuche

Feste & Projekte

Feste und Feiern

Nach dem Motto „Ein Kindergartenjahr ohne Feste ist wie ein Tag ohne Sonne“ gestalten wir gerne Feste und Feiern.

Feste und Feiern sind Höhepunkte des Lebens, sowohl des einzelnen wie auch der Gemeinschaft. Sie bedeuten für den einzelnen Freude, Hochgefühl, tiefes Erleben. Sie geben einen Lebensrhythmus; vor allem jene Feste, die sich wiederholen.

Feste ehren, Feste schließen ab, sie krönen, sie würdigen, sie machen Ereignisse bewusst, sie verbinden. Im Fest drücken wir unsere Lebensfreude aus und machen Brauchtum und Tradition sichtbar. Jahreszeitliche und persönliche Feste bestimmen unseren  Lebensrhythmus. Feste zeigen unsere Geschichtlichkeit und unsere Zeitlichkeit.

Familienfest
Familienfest
Familienfest
Familienfest

Was Kinder durch das Fest erfahren:

  • Verspüren von Spannung und Vorfreude in der Vorbereitungszeit
  • Den Sinn eines Festes wahrnehmen
  • Erleben, dass sie eingebettet sind in die feiernde Gemeinschaft
  • Selbst im Mittelpunkt eines Festes stehen (z. B. Geburtstag)
  • Kennen lernen von vorhandenem Brauchtum und Tradition
  • Die Teilnahme an religiösen Festen ermöglicht die Möglichkeit christlichen Glaubenswerten zu begegnen
  • Die Fähigkeit selbst etwas zur Festgestaltung beitragen zu können.

Bei der Planung und den Festvorbereitungen werden die Kinder einbezogen. Dieses Mitgestalten ist eine auch vom Kind geschätzte Möglichkeit des Beschenkens. „Ich mache damit den anderen eine Freude“.

Fasching
Fasching
Forschen2014
Forschen 2014
Experimentieren

Im Kindergarten feiern wir: 

  • Geburtstage
  • Abschiedsfest
  • Jubiläum
  • Erntedankfest
  • Fasching
  • St. Martin
  • Ostern
  • Nikolaus
  • Muttertag
  • Weihnachten
  • Frühling / Sommerfest

Seniorennachmittage

Seniorennachmittag 9/2012
 

Besuch beim Seniorennachmittag in der Gemeindehalle. Gerne und mit großer Freude gestalten wir die Seniorennachmittage durch gemeinsamem Singen, Tanzen und Spielen mit. Dabei lernen wir voneinander "Altes und Neues" durch die Generationen.

Nach oben